... unser allzeit fröhliches Reych "Im Zillertal" (363)
Seit nunmehr 40 Jahren besteht der Verein Schlaraffia "Im Zillertal ". Gegründet wurde das "Reych" am Ziller 1968 ( = a.U.109) in Mayrhofen. 1983 (a.U. 124) übersiedelte der Verein nach Fügen ins Hotel Sonne, wo die 20 Mitglieder jeden Dienstag um 20.05 Uhr (= Glock 8.05) im Vereinsheim - ihrer "Gletscherburg" (Siehe Menüpunkt "Gletscherburg" mit genauer Zufahrtsbeschreibung und Plan!) - ihre Zusammenkünfte (= Sippungen) abhalten. Zu diesen Zusammenkünften reyten oft Schlaraffen (Ritter, Junker und Knappen) von nah und fern ein. Besonders aber mit den umliegenden Reychen in Innsbruck (= Großmutter - "Oenipontana"), Kufstein (= Mutter - "Porta Tiroliae"), Tegernsee (= "Am Tegrinsee"), Rosenheim (= "Im Rosenhag"), Garmisch (= "Am Werdenfels"), Bozen (= "Pons Drusi"), Meran (= "Castrum Majense"), ... wird intensiver schlaraffischer Kontakt gehalten. So reyten unsere Sassen oft in diese Reyche aus und Ritter aus den oben erwähnten Reychen reyten bei uns ein.


In einer der letzten Ausgaben der Ortszeitschrift "Fügen aktuell" war folgender Artikel über Schlaraffia "Im Zillertal" abgedruckt: > Fügen aktuell <
Die Berichte über Sippungen, schlaraffische Neuigkeiten, Ausritte und Feste findet ihr unter dem Menüpunkt > Schlaraffische Neuigkeiten <
Unter dem Punkt > Fotos und Bilder < findest du immer die aktuellen schlaraffischen Beirchte der letzten Sippungen.


Der STEINBOCK, das Wappentier der Schlaraffen im Zillertal
Der Steinbock ist das Wappentier unseres Vereines "Im Zillertal"
Rt Meisterwurz der Holzverhexer
profan: Prof. Albin Moroder
Ein mit Ahnen und Orden "behängter"
Herzbua unseres Reyches
Ein gar "schröcklicher" Ahne des Zillertales - der Saubär

AHNEN und ORDEN
Ahnen und Orden gehören mit zum Spiel der Schlaraffen: Der STEINBOCK ist das Wappentier der Zillertaler, als "Ahne" entworfen von Prof. Albin Motoder aus Mayrhofen, dem Ritter Meisterwurz, dem Holzverhexer, einem der Gründungsritter unseres Reyches.  
Ein anderer sehr beliebter Orden und Titul ist der „Kristall von Tyrol“.
Dieser Einritts- und Freundschaftsorden ist gestiftet vom h.R. Oenipontana (30) zur Belebung der Einrittsfreudigkeit in die auf zwei Landesverbände verteilten Tiroler Schlaraffenreyche - Landesverband Austria und Helvetica.

Der UHU
Der UHU ist ja eine sehr wichtige Symbolfigur beim schlaraffischen Spiel. Natür hat jedes Reych in seiner Burg einen Ehrenplatz für den Uhu geschaffen. So hat er in unserer Gletscherburg neben dem Thron seinen Platz gefunden. Im Zillertal verehren wir aber einen besonderen Uhu in Form der SCHNEEEULE.

Der HELM
KNAPPEN: Kopfbedeckung ist Sturmhaube, seine Waffe ist ist die Partisane.
JUNKER: Kopfbedeckung ist der JUNKERHELM, seine Waffe ist der Dolch.
RITTER. Kopfbedeckung ist der HELM, das SCHWERT ist seine Waffe.

Die wichtigste "Waffe", die ein Schlaraffe aber benutzen kann, darf und sogar soll, ist sicherlich der "GÜLDENE BALL" des Humors. Spruch und Widerspruch, Blitzfechsungen, Stehgreifantworten bis hin zum "Fehdehandschuh" sind wichtige Teile des schlaraffischen Spieles.

Der Ehrenschlaraffe BRÖSELMEIER
Viele Reyche haben einen Künstler zu ihrem "Ehrenschlaraffen" gewählt, so z. B. Heinz Erhardt (ES Alberich von Schalk), Hermann Löns (ES Mümmelmann), Johann Wolfgang von Goethe (ES Faust), Friedrich von Schiller (ES Funke), Robert Gernhardt (ES Dorlamm vom Wörtersee) oder Peter Paul Rubens (ES Malerfürst). So hat das Reych im Zillertal den Künstler "Böselmeier, der mit der Schmalzlocke " = Elvis Presley zur besonderen Verehrung auserkoren.

Die Sippung, bei der wir unseres Ehrenschlaraffen Bröselmeier gedenken, wird alle fünf Jahre durchgeführt. So findet diese denkwürdige 4. Gedenksippung in der Winterung 155/156 am 10. des Eismond statt.

> Unser EHRENSCHLARAFFE Elvis PRESLEY - "ES Bröselmeier der mit der Schmalzlocke"
> Siehe E
hrenschlaraffe Bröselmeier 156

 

 

Landesverband Austria - ZVR 618 366 713
FARBEN: Grün-Weiß
Gegründet am: 30.3.109
Sippungsabend: Dienstag Glock 8:05 des Abends
Kantzelar: Rt Abe-CD, der diplomatische Saitenklauber -
SR Alois Eberharter; 6263 FÜGEN; Buchbinderweg 12
Tel.: +43(0)5288/66096
Emailadresse: alois.eberharter@aon.at
© Schlaraffia "Im Zillertal"
verantwortlich für Form und Inhalt
Rösslsprung ohne Pferd und Adel